[11.03.2021] Eigentlich sollte die aktuelle Saison schon längst auf Hochtouren laufen ... eigentlich. Nachdem der Saisonauftakt der Regionalliga Ost in Halle coronabedingt ausfiel, haben sich die Regionalligaverantwortlichen um Martin Schroschk entschlossen erstmalig mit einem dezentralen Duathlon zu beginnen. Dabei konnte jeder Starter die Distanz über 5 km Lauf - 20 km Rad und 2,5 km Lauf separat für sich absolvieren und die Ergebnisse zentral melden. Um eine gewisse Vergleichbarkeit und Fairness zu gewährleisten, taten sich die Berliner Starter (insgesamt 48!) zusammen und absolvierten Ihren Wettkampf - natürlich getrennt - auf einer fest definierten Strecke bei Güterfelde (vielen Dank an alle Organisatoren und Jonas Repmann).

Bei den Frauen konnte das Team Berlin III mit Livia Eggler (2.), Jessica Tamms (8.), Sonja Bettge (9.) und Henriette Grassmann (11.) einen starken zweiten Rang hinter den Damen vom maxx-solar Triathlon Thüringen / TV Dresden und vor den Drittplatzierten Frauen vom TV Dresden belegen. Den 4. Platz erkämpften sich das Frauen-Team vom Triathlon Verein Berlin 09 mit Chantal Jäger (6.), Lara Rodday (15.), Maria Blauth (17.) und Gila Lammers (24.). 

2021 Livia Eggler dezentral 

 Livia Eggler legt mit der schnellsten ersten Laufzeit die Basis für Gesamtplatz 2 (📷Team Berlin)

Die Männerwertung gewann das Team Weimarer Ingenieure - HSV Weimar vor der 3. und 4. Mannschaft vom Team Berlin. Janne Büttel war bei den Berlinern der schnellste Duathlet auf Platz 5, gefolgt von Norman Fenske (6.), Sascha Vetter (7.), Florian Seifert (8.), Nils Dehne (10.), Christian Tölg (11.), Yoann Le Noac'h (24.) und Philipp Mühlenberg (41.) Platz 10 belegte der SCC Berlin (Oskar Mainusch, Markus Klawitter, Moritz Eggers, Klaus Schwarz) und Platz 12 der TVB09 (Luis Schmitz, David Suchodoll, David Theeg, Sebastian Möller).

2021 Janne Büttel dezentral
 Fliegen statt Laufen - Janne Büttel beim ersten Lauf (📷Team Berlin)

Bei den Masters legte das Team vom TuS Neukölln einen furiosen Auftakt hin und konnte alle 4 Sportler in den Top 10 platzieren (4. Frank Wiedemann, 5. Frank Manthey , 7. Jörg Kaiser, 10. Ryuichiro "Louis" Iijima - inklusive AK-Zeitgutschriften). Auf dem zweiten Platz folgte das Team FangtDasGnu aus Limbach-Oberfrohna knapp vor der Mannschaft vom SCC Berlin Triathlon mit Reiner Braun (6.), Irina Berenfeld (9.), Henryk Mainusch (28.) und Daniel Abou-Ras (50.). Auf Platz 5 folgte das Team vom A3K Berlin (Denis Grießbach, Olaf Peschel, Markus Schell, Michael Postel), Platz 6 ging an Sisu Berlin (Enrico Heinowsky, Stuart Yule, David Greve, Gregor Weidnerder), der BSV Friesen belegte Rang 8 (Christian Eisenreich, Norbert Weinreich, Sascha Krause, Stephan Wollschläger) und der TVB09 folgte auf Platz 9 (Thoralf Voigtländer, Ralf Kwiatkowski, Florian von Lipinski, Derek Gimpel).

2021 Frank Wiedemann TuS Neukölln

 Frank Wiedemann vom TuS Neukölln war der schnellste Master beim dezentralen Duathlon (inkl. der AK-Zeitgutschriften)

 

2021 Ergebnisse dezentraler Duathlon


Ergebnisse Mannschaftswertung
Ergebnisse Einzelwertung