×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 68

Neben Bundesliga und Deutschen Meisterschaften der Altersklassen fand in Düsseldorf auch das 3. Rennen der nationalen Nachwuchsserie statt. Die Veranstaltung beeindruckt mit hohem Organisationsaufwand. Man versucht den Standards internationaler Rennen gerecht zu werden. Dazu gehören u.a. Blauer Teppich, Weltcup-Wechselständer und Start vom Ponton. Das kommt besonders auch bei den jugendlichen Teilnehmern gut an.

Leider wurde die Veranstaltung  immer wieder durch sintflutartige Regenfälle heimgesucht. Besonders die Jugend- und Juniorrenrennen am Vormittag waren davon betroffen.Bei den Junioren machte als erster ausgerechnet einer unserer besten Radfahrer Jonas Repmann unfreiwillige Bekanntschaft mit dem Düsseldorfer Asphalt. Mit Raddefekt musste er daraufhin das Rennen leider aufgeben. Christian Riedrich kam gut durch und belegte am Ende Platz 19.

Im Rennen der männlicen hen Jugend A war Berlin mit 4 Athleten vertreten. Maurice Witt kam in einer 4er Gruppe, die sich leicht absetzen konnte ganz vorne aus dem Wasser und konnte sich glänzend auf dem Rad positionieren. David Krüger und Lewin Rexin folgten in der nächsten Gruppe, aber schon mit fast 30 Sekunden Rückstand.

20120708_115439

David hatte dann noch ähnliches Sturzpech wie Jonas zuvor, konnte aber eine Gruppe weiter hinten das Rennen fortsetzen. Alle Jungs kamen am Ende heil ins Ziel und belegten die Plätze 10 (Maurice), 17 (David), 29 (Lewin) und 34 (Steffen).

20120708_123422

Isabel Krüger trat als einzige weibliche Vertreterin Berlins an und musste mit der älteren Jahrgangsstufe der Juniorinnnen konkurrieren. Auch sie lieferte eine gute Schwimmleistung ab und konnte auf dem ca. 500m langen Weg in die Wechselzone weiteren Boden gutmachen, kam aber dort auf dem glitschigen Untergrund ins Straucheln und verpasste knapp eine bessere Radgruppe. Mit 1-2 wechselnden Begleiterinnen, die nur mäßig mitarbeiteten und der nötigen Vorsicht ging es heil über die Radstrecke. Am Ende konnte sich Isa über einen guten 12.Platz und eine persönliche Laufbestzeit (umgerechnet auf 5 km) freuen.

20120708_131905

Die Generalprobe ist für die meisten gelungen! Mit weiteren wertvollen Erfahrungen und dem Wissen um die gute eigene Form geht es nun zuversichtlich zu den Deutschen Meisterschaften nach Grimma am nächsten Wochenende.

Am Nachmittag fanden dann die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen statt. Etwas unkglücklich hier die Terminüberschneidungen mit den Langstreckenrennen in Frankfurt und Roth. Aus Berliner Sicht zusätzlich noch die Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg in Storkow. Das alles erklärt die etwas dürfitge Präsenz Berliner Sportler bei dieser DM. Am erfolgreichsten schnitt Florian Seifert mit dem Vizemeistertitel in der MAK 1 ab. Knapp am Treppchen vorbei kam Antje Ungewickell auf Platz 4 in der WSen 2 ins Ziel. Heiner Göring belegte in der MSen 3 einen 12.Platz und Dieter Pohler kam in der MSen 4 auf Platz 14.

Ergebnisse