"Orientierung durch Sport" -Konkrete Hilfe für junge Flüchtlinge vor Ort

Die Jugendorganisationen im Sport und die jungen Engagierten im Bereich des gemeinnützig organisierten Sports zeigen eine große Bereitschaft, sich an der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung der Aufnahme, Versorgung, Begleitung und Betreuung von Menschen, die als Flüchtlinge und Asylbewerber/ -innen nach Deutschland kommen, zu beteiligen.

Seitens der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration wurde der Deutschen Sportjugend eine Projektförderung von insgesamt 200.000 Euro für entsprechende Projekte, die bis zum 31.12.2016 abgeschlossen sein müssen, in Ausicht gestellt. Der beigefügten Projektkonzeption sind die Eckpunkte zu entnehmen, unter welchen Voraussetzungen diese Förderung von Vereinen in Anspruch genommen werden können.

Interessierte Vereine wenden sich mit ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (unter Berücksichtigung der Vorgaben der beigefügten Projektkonzeption) bis einschließlich 20. September an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Nach Abschluss des Interessensbekundungsverfahren der Deutschen Sportjugend gegenüber der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration werden weitere Informationen folgen.

Projektkonzeption: "Orientierung durch Sport"