Die Regionalliga Ost wird auch in dieser Saison wieder in 3 verschiedenen Wertungsklassen ausgetragen: Insgesamt 5 Frauenteams, 14 Männerteams und 8 Mastersteams aus den Ländern Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin stellen sich der Konkurrenz. Dabei geht es für die Frauen in der Regel über die Sprintdistanz ( 0,75-20-5) und für die Männer und Masters über die Kurzstrecke (1,5-40-10).In Cottbus wurde das erste von insgesamt 4 Rennen ausgetragen.

Bei den Frauen vertreten als einzige die Damen vom SCC die Berliner Farben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. In der Einzelwertung belegten Jessica Tamms und Maren Thiel die Plätze 2 und 3. Für das Team reichte es zum 2.Platz lediglich 2:34 min. hinter den Dresdner Spitzen und beruhigende 11:27 min. vor den Damen aus Leipzig.

 

Bei den Männern ist die Konkurrenz wie gewohnt etwas stärker ausgeprägt. Von den insgesamt 14 Teams sind mit A3K Berlin, BSV Friesen, TuS Neukölln II, TVB 09 und SCC Berlin immerhin 5 Berliner Vereine mit dabei. Die Männer vom TVB 09 brachten mit Marcel Obersteller (3.), Georg Opitz (4.) und Sebastian Hauer (6.) gleich 3 Leute in die Top Ten der Einzelwertung und holten dadurch mit über 4 Minuten Vorsprung vor den "kessen Sachsen" den Tagessieg. Die anderen Berliner Teams TuS Neukölln II (8.Platz), SCC (10.), A3K (11.) und BSV Friesen (12.) landeten im Mittelfeld.

3 Berliner Vertreter starten in diesem Jahr in der Mastersliga, die sich mit insgesamt 8 Teams zahlenmäßig verstärkte. Hier sind Athleten der Altersklassen 40 und älter am Start. Zeitgutschriften gibt es dabei für Athleten über 50 bzw. Athletinnen generell. Mit ziemlich deutlichem Vorsprung von knapp 25 Minuten vor den Dresdener Spitzen sicherten sich die Masters vom TuS Neukölln den Tagessieg. Mit Martin Hackmann (1.), Frank Manthey (2.), Peter Kirmiß (4.) und Dirk-Oliver Beyer (5.) kamen gleich 4 Athleten in die Top 5 der Einzelwertung. A3K wurde Dritter und der TVB 09 belegte den 6.Platz.

Ergebnisse: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/2010.php