Wettkämpfe

Am 22.04. um 11 Uhr fiel der Startschuss zum 27. Ruppiner Duathlon, der bereits seit vielen Jahren Austragungsort für die Berliner Meisterschaften im Duathlon ist. Insgesamt gingen 110 Starter bei wechselhaften Wetter auf die 5km Lauf-30km Rad-5km Lauf Strecke.
Bei den Damen sicherte sich Marina Klemm vom SV Berlin Chemie Adlershof den Meitertitel  vor Eleanor Eife-Horn (A3K) und Cornelia Waschnewski (Teamwork Berlin). Die Herrenkonkurrenz machten die Athleten des BSV Friesen komplett unter sich aus. Es siegte Jonas Repmann vor Christian Hoffmann und Maurice Witt (alle BSV Friesen).

BM Gesamtergebnis | Ergebnisse nach Altersklassen

Nach Wochen des Winters und einer Woche des Tauens und des Regens erwartete uns Berlin und Brandenburgs Duathleten am 25.02. zum traditionellen Saisonstart beim SISU-Winterduthlon ein kalter, sonniger Morgen mit größtenteils guten Bodenverhältnissen, die durch einige Traktorspuren herausfordernder wurden. Besonders auf der Shorty-Strecke war der Radkurs daher nicht einfach zu fahren. Insgesamt 123 Unerschrockene (99 Classic und 24 Shorty) gingen ins Rennen.

Termine der Triathlon-Regionalliga Ost 2017

17.06.17 - Koberbachtaltriathlon (Olympische Distanz für Mä/Ma/Da)

Die 13. Auflage des BerlinMan am 10./11.09.2016 wurde bei hochsommerlichen Temperaturen am Wannsee zu einem Triathlon-Festival: Mehr als 1.500 Teilnehmer gingen beim Jedermensch-Triathlon (750 Meter Schwimmen, 24 Kilometer Rad und 5 Kilometer Laufen) am Samstag und bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften über die Mitteldistanz (2,2 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Rad und 20 Kilometer Laufen) am Sonntag an den Start.

Beim BerlinMan sicherte sich auf der Jedermenschdistanz Sonja Bettge (SISU Berlin) in 1:19:21 h den Sieg bei den Frauen. Damit war sie nur 20 Sekunden langsamer als der Sieger bei den Herren und belegte insgesamt den zweiten Platz.Silber bei den Damen ging an Marit Schützendübel (SCC Berlin) in 1:28:54 h. Bronze sicherte sich Samantha Rückeis (vereinslos) in 1:29:04 h.

Die Rekordzahl von 815 Anmeldungen liegt den Organisatoren für den Jedermensch-Triathlon beim BerlinMan 2016 am kommenden Samstag (10.09.2016) vor. „Der Zuspruch ist ungebrochen, wir haben die absolute Kapazitätsgrenze erreicht, und die Startplätze sind seit Dezember 2015 ausgebucht! “ so Hans-Jörg Tischer, Oliver Büttel und Sven Alex von den Weltraumjoggern, die sich auch über weitere 795 Starterinnen und Starter und die Top-Besetzung der Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften über die Mitteldistanz (Sonntag, 11.09.) freuen kann. 

Nachdem sich Anfang Juli alle Berliner Teilnehmer während eines Kurztrainingslager im nahegelegen Bundesleistungszentrum Kienbaum den letzten Schliff holten, machte sich der Landeskader am Donnerstag auf den Weg in Richtung Nürnberg. Mit dabei waren 11 Athleten aller Altersklassen (Jugend B, Jugend A und Junioren) und viele Eltern, die uns vor Ort tatkräftig unterstützten.

Beim Finale der 1. Triathlon-Bundesliga in Tübingen erkämpften sich die Damen vom TuS Neukölln am 24.07. einen souveränen Platz im Mittelfeld und sicherten sich damit das Bundesliga-Startrecht für die Saison 2017.

Im Rahmen der Challenge Poznan wurden am 24.07.2016 im polnischen Poznan auch die Europameisterschaften über die Langdistanz ausgetragen.

Bei der zehnten Auflage des degewo-Schülertriathlons waren erstmalig alle Berliner Schulen dazu aufgerufen, an diesem Berliner Sportereignis teilzunehmen. Insgesamt 1.896 Schülerinnen und Schüler gingen dann als Staffeln auf die Strecken im Lipschitzbad und rund um das degewo-Stadion. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein großes Familienfest mit über 4.000 Besuchern.

Im Rahmen des 13. Storkower Triathlon wurden auch die Berlin-Brandenburgischen Meisterinnen und Meister über die Olympische Distanz ermittelt. Bei den Damen sicher te sich Sybille Liepner von den Bernauer Lauffreunden den Titel nach 2:21:40 h. Silber ging an Sabine Paffinger vom TuS Neukölln in 2:22:17 h und Bronze nach Brandenburg an Dandra Damjanovic vom Zeppelin Team OSC Potsdam nach 2:23:09 h.

Mit den Damen vom TuS Neukölln! Am Sonntag ab ca. 10.45 Uhr - die Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga und DTU Deutschen Meisterschaften in Düsseldorf - im Livestream auf www.triathlonbundesliga.de.

Auf den Wettkampfstrecken des Bundesfinales im Olympiapark Berlin sicherte sich das Schadow-Gymnasium in der Besetzung Büttel, Bettin, Roßberg und Grabowski mit einer Zeit von 1:13:38 h erneut den Einzug ins Bundesfinale. Platz zwei ging mit 1:17:16 h an die Poelchau-Oberschule. Bronze sicherte sich die Grundschule am Sandsteinweg in 1:31:16 h.

Bei der Jubiläumsauflage des degewo-Schülertriathlons dürfen erstmals alle Berliner Schulen melden. Bislang durften nur Schülerinnen und Schüler aus den Neuköllner Schulen starten. Bei der letzten Auflage waren insgesamt 1.136 Aktive am Start.

Nach dem Vizemeistertitel in der weiblichen Jugend B bei den Deutschen Duathlon-Meisterschaften am 15.05. in Alsdorf, zeigte Lara Ungewickell (TuS Neukölln Berlin) beim DC Cup am 12.06. in Bocholt, dass sie auch im Triathlon dieses Jahr vorne mit dabei ist.

In den frühen Morgenstunden am 07.05. machte sich eine kleine Abordnung von sechs Sportlern auf den weiten Weg ins entlegene Forst (Baden Württemberg). Dort sollte am Sonntag der 1.Lauf des deutschlandweiten Nachwuchscups der DTU stattfinden. Es stand also der erste Saisonhöhepunkt für die Jungen und Mädchen der Jahrgänge Jugend B, Jugend A und Junioren an.

Die ersten Berliner Meisterschaften der Saison 2016 im Triathlon trugen unsere Nachwuchssportler in den jüngsten Altersklassen im Rahmen des KondiusMan im Sportzentrum an der LIpschitzallee im südlichen Neukölln aus. Bei herrlichem Frühsommerwetter trafen sich nicht nur Berliner sondern auch zahlreiche Kinder und Jugendliche aus anderen Bundesländern wie Brandenburg, Mechklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen zu einem ersten Kräftemessen. Die Anzahl der Teilnehmer aber auch die Qualität der Leistungen lassen für die Zukunft hoffen.

Am 1. Mai startet Berlin mit dem KondiusMan in die Triathlonsaison 2016. Schauplatz sind die Sportanlagen in der Lipschitzallee in Berlin-Rudow. Am Start sind namhafte Spitzentriathleten der Region. Ausrichter des Wettkampfes ist der TuS Neukölln Berlin. Insgesamt werden über 250 Sportlerinnen und Sportler in insgesamt neun Einzelwettkämpfen ihre Leistung testen. Für das Eliterennen haben mehrere international erfolgreiche Sportler gemeldet, allen voran die Doppel-Welt-und Europameisterin der Juniorinnen Laura Lindemann sowie der frischgebackene Junioren-Europameister im Duathlon Moritz Horn.

Schon seit einigen Jahren ist der Ruppiner Duathlon und der ausrichtende Verein Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin Gastgeber der Berliner Meisterschaften. In diesem Jahr fand die Veranstaltung am Sonabend, den 16.04.2016 statt und war in bewährter Manier gut organisiert. Ein Viertel der ca. 120 Teilnehmer war dann auch aus Berlin ins beschauliche Dorf Zechlin angereist, um dort seine Meister zu küren. Die crossig anspruchsvolle Laufstrecke sowie die Windbedingungen auf der Radstrecke verlangten den Teilnehmern einiges ab.

Am Donnerstag vormittag, den 16.07. machte sich die Berliner Delegation auf den Weg Richtung Bielefeld. In der dortigen Jugendherberge, ca. 20km entfernt von Verl, konnten wir die drei Tage bis zum Wettkampf entspannt verbringen und uns auch in den restlichen, kurzen Trainingseinheiten gut vorbereiten.

Mit einer beeindruckenden Teamleistung sichern sich die Mädels vom TuS Neukölln den Klassenerhalt beim letzten Rennen der 1. Bundesliga in Tübingen. Die Leistungsdichte bei den Damen war nie zuvor so hoch wie 2015! 14 Teams kämpften in 4 Rennen um Meisterschaft und Klassenerhalt. Die Ausgangslage vor dem letzten Wettkampf hätte nicht spannender sein können. 4 Teams befanden sich jeweils nur durch einen Punkt getrennt im akuten Abstiegskampf: Viernheim (32 Punkte), München (31), Bonn (30) und TuS Neukölln (29).alt

Der Startschuss fällt um 17.00 Uhr, Ende der Veranstaltung ist 23.00 Uhr.weshalb für ausreichend Beleuchtung an den Rädern (vorn und hinten!) gesorgt werden muss! Es sind MTB, Trecking- oder Crossräder mit einer Mindestreifenbreite von 1,5 " zugelassen. Alle weiteren Informationen könnt Ihr beigefügter Ausschreibung oder der TVF-Homepage "www.tv-fuerstenwalde.org" unter der Rubrik "Sportveranstaltungen/MTB-Nachtrennen" entnehmen.

Ausschreibung

Bei der ETU Cross-Triathlon-EM in Schluchsee konnte sich Raphael Schröder (TuS Neukölln) in einem packenden Zielsprint den Junioren-Europameistertitel sichern. Die weiteren Plätze gingen an Jonas Held (GER) und Javier Oliver-Vives (ESP).

Mehr Infos auch auf den Seiten der DTU.

Im Rahmen der DATEV Challenge Roth wurden auch in diesem Jahr von der DTU erneut die Deutschen Meisterschaften über die Langdistanz ausgetragen. Bei schwülwarmen 29 Grad und einem frischen Gegenwind auf der zweiten Radrunde konnte sich Jörg Preiß vom Tri Team Berlin mit einer Gesamtzeit von 10:03:37 h in der Altersklasse TM55 die Bronzemedaille sichern.

Im Rahmen des 12. Storkower Triathlons fanden auch 2015 wieder die gemeinsam ausgetragenen Meisterschaften über die Olympische Distanz im  Triathlon statt. 125 Starter hatten sich in die Meldelisten eingetragen. Knapp 2 Drittel davon aus Berlin. In der Gesamtwertung setzte sich sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern das Podium komplett aus Berliner Athleten zusammen. Auch in den einzelnen Altersklassen sahnten die Berliner kräftig ab.

Im Rahmen des Bundesligarennens in Düsseldorf fanden am 28.06. gleichzeitig Deutsche Meisterschaften der Elite und U23 statt. Ian Manthey bestätigte seine blendende Verfassung und holte sich in der Kategorie U23 den Titel. In der Elitewertung verfehlte er das Podium nur um eine winzige Sekunde! Weitere Berliner Starter: Felix Nadeborn und Yannik Duft. Im Damenrennen mit  am Start unser Bundesligateam vom TuS Neukölln mit Isabel Krüger, Antonia Gärtner, Sonja Bettge und Agnes Lukasiewicz.

Zahlreiche "Agegrouper" aus Berlin zog es am verganenen Wochenende zu den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen über die Kurzdistanz nach Peine. Einer davon nahm sich den Titel Deutscher Meister mit nach Berlin. Frank Manthey (Teamwork Berlin) gewann in der AK TM55. Mit auf dem Treppchen an 3.Postiion stand hier Frank Leindecker (Sisu Berlin). Eine weitere Bronzemedaille holte sich Siegfried Schmidt (Tri Finisher Berlin) in der TM 70. Eine Silbermedaille gab es in der Mannschaftswertung TW 40-45 für das Damenteam des TuS Neukölln in der Besetzung Antje Ungewickell, Marina Klemm und Sabine Pfaffinger. Ergebnisse

Am Samstag, den 13.06.2015 startet die 2.Auflage des Krone-Triathlon. Von Schülern nur für Schüler! Zum 2.Mal richten die Weltraumjogger diesen Triathlon aus. Neben dem lokalen Highlight für alle Nachwuchsathleten, dem KondiusMan vom TuS Neukölln Anfang Mai ist dies nun der zweite stark besetzte Schülertriathlon in Berlin. Nachdem im letzten Jahr 56 StarterInnen dabei waren, sind für die diesjährige Auflage 120 Kinder und Jugendliche aus Gera, Cottbus, Potsdam, Eberswalde, Finsterwalde, Neubrandenburg und natürlich Berlin gemeldet. Wir können uns also auf spannende und hochklassige Wettkämpfe freuen. Ab 9:00 beginnen die Wettkämpfe im Grunewald - Havelchaussee Ecke Kronprinzessinnenweg.

m Rahmen einer perfekt organisierten Ironman 70.3 Veranstaltung fanden Wettkämpfe der 1.Bundesliga, Deutsche Meisterschaften der Elite und Altersklassen über die Mitteldistanz und Qualifikationsrennnen der Ironman 70.3 Serie quasi unter einem Dach statt. Wer hätte das noch vor wenigen Jahren für möglich gehalten? Man sieht: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Triathleten aller Couleur feiern im Kraichgau ein gemeinsames Triathlonfest. So zog es zahlreiche Zuschauer an die Strecken und selbst die lokalen Unwetter hielten sich respektvoll vom Ort des Geschehens fern. Auch Berliner waren mit dabei und konnten schöne Erfolge feiern.

Beim alljährlichen Team Triathlon des A3K am Straussee in Strausberg lieferten sich die "Panzerknacker" als Titelverteidiger und die Nachwuchsmänner vom BSV Friesen ein packendes Duell um den Sieg und damit auch um den Berliner Meistertitel. Kurzfristige Probleme bei der Streckengenhemigung konnten die Organisatoren vom A3K nicht daran hindern eine gut organisierte Veranstaltung abzuliefern.