×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Beim diesjährigen Berliner Landesfinale vom Schulsportwettkampf "Jugend trainiert für Olympia" siegten die Poelchau-OS (im WK III) und die Süd-Grundschule (im WK IV) und wurden somit jeweils Berliner Schulsportmeister in ihrer Wettkampfklasse.

Zum zweiten male wurden die Landesmeisterschaften von der BTU auf dem Gelände des Olympiaparks ausgetragen. Bei Sonnenschein nahmen knapp 100 Berliner Schülerinnen und Schüler die Chance wahr, ihre Schule zu vertreten.

Bei den jüngeren Jahrgängen der WK IV (1999 - 2002) waren 200m schwimmen, 3 km radfahren und 1 km laufen zu bewältigen. Insgesamt nahmen hier vier Schulen mit jeweils mindestens drei Mädchen und drei Jungen teil, die somit eine Mannschaften bildeten.

Am Ende setzte sich die Südgrundschule, die zum ersten mal mit einer Mannschaft teilnahm, in einer Gesamtzeit von 01:55:23 durch. Auf Platz 2 folgte die Wendenschloß-Grundschule in 02:04:05, die die meisten Teilnehmer in dieser Wettkampfklasse stellte. Dritte wurde die Poelchau-OS in 02:07:04 vor der Dreilinden-Grundschule, die den 4.Platz belegte.

alt

Noch entscheidender war der Wettkampf in der Klasse III (Jahrgänge 1997 - 2000), weil hier der Landessieger zum Bundesfinale im September nach Berlin "fährt" und unser Bundesland vertritt.

Und dies wird in diesem Jahr - wie auch schon im Vorjahr - die Poelchau-Oberschule sein, die den Wettkampf in einer Zeit von 02:40:18 gewann.

Leider kam am Ende hier nur eine Schule in die Wertung, weil die zweite Schule (Wilma-Rudoph-OS) nicht mit ausreichend Mädchen anreiste. Die Leistungen der Jungen hätten für einen 1. Platz gereicht....

alt

Alle Ergebnisse inkl. Einzelwertung

{gallery}2012_2/jtfo{/gallery}