×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Nach längerem Austausch und Verhandlung wurde am 27.11.2009 eine wichtige Übereinkunft zwischen der BTU und dem Bundesstützpunkt Nachwuchs (BSPNW) getroffen. Ziel der Übereinkunft ist die bestmögliche Förderung Berliner Nachwuchsathleten für eine leistungssportliche Karriere zu erreichen.

Neben den Maßnahmen, die von der Berliner Triathlon Union für den Landeskader organisiert werden wie zum Beispiel Traininglager, Leistungsdiagnostiken, Trainingsbratung und ein spezielles Kadertraining, soll auch die  Möglichkeit einer weitergehenden Entwicklung auf höherer Ebene unterstützt werden.

 

Da in den vergangenen Jahren einzelne Athleten ein besonders hohes Maß an Ehrgeiz und Disziplin im Training gezeigt haben und dazu noch außerordentliches Talent besaßen und somit das Zeug mitbrachten um einen vom Leistungssport dominierten Lebensweg zu gehen, führte sie der Weg an den Bundesnachwuchsstützpunkt „Triathlon“ nach Potsdam.

Dieser Weg soll zukünftig in gegenseitigem Einvernehmen durch eine Kooperationsvereinbarung geregelt werden.

Kernpunkte der Vereinbarung sind:

  • Stärkere Zusammenarbeit bei Auswahl und Sichtung von Nachwuchsathleten
  • Die Möglichkeit zur Ausbildung und Training am BSPNW unter Beibehaltung der Mitgliedschaft im Heimverein/-verband unter best. Bedingungen.
  • Abstimmung des optimalen Zeitpunktes für einen Wechsel an den BSPNW
  • Abstimmung von evt. Startgemeinschaften der zusammenarbeitenden Verbände BTB und BTU.

Robert Scheibe, Sportwart BTU