×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) und die Deutsche Schulsportstiftung unterzeichnen Kooperationsvertrag. Triathlon Demonstrationswettwettbewerb beim Herbstfinale 2011. Schwimmen, Radfahren und Laufen gehören zu den alltäglichen Bewegungserfahrungen junger Menschen. Die aktuellen Zahlen u.a. der ASCIS Triathlon Schultour 2010 beweisen, dass immer mehr Schülerinnen und Schüler Spaß an der Aneinanderreihung dieser Bewegungsformen finden.

„Somit war es nur ein kleiner Schritt eine bundesweite Schulmeisterschaft anzustreben“, so Christof Nungesser, Schulsportbeauftragter der DTU. Mit dem Demonstrationswettbewerb Triathlon im WK III, dessen offizielle Aufnahme in das Programm „Jugend trainiert für Olympia“ für das Schuljahr 2010/2011 heute verkündet wurde, wird dieser Schritt vollzogen. „Es ist ein große Chance für die weitere Entwicklung des Triathlonsports im Schulsportbereich, und damit auch für die Stärkung unserer Jugendverbandsarbeit. Ich bin sicher, dass alle Beteiligten gemeinsam zum Erfolg dieser Kooperation beitragen werden“, so Claudia Wisser, Präsidentin der DTU.

 

Die Initiative zu diesem Schritt ging von der Deutschen Triathlonjugend und den Jugendwarten der Landesverbände aus, die nun gehalten sind ein Landesfinale durchzuführen und ihre Landessieger bis zum 30. Juli 2011 für das Bundesfinale zu melden. Dieses Bundesfinale findet als Demonstrationswettbewerb im Rahmen des Herbstfinals 2011 voraussichtlich im Olympiapark-Gelände in Berlin statt. Die Kosten für die Durchführung des Demonstrationswettbewerbs (Bundesfinale) in Berlin übernimmt die Deutsche Triathlon Union.

Wie wichtig dem gesamten Verband diese Kooperation ist, zeigt sich neben der Teilnahme des ausrichtenden Berliner Landesverbands auch in der Anwesenheit von Christian Prochnow, selbst Olympiateilnehmer in Peking. Alle Verbandsvertreter, ob aus dem Bereich Jugend oder Leistungssport sind sich einig, dass der Demonstrationswettbewerb für alle Teilnehmer mit Sicherheit eine wunderbare Erfahrung sein wird. „Unser Dank gilt allen Beteiligten die hierzu beitragen, für Ihre Unterstützung und ihr großartiges Engagement“, so Sandra Weber, Jugendwartin der DTU.