×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Beim Bundesfinale in Berlin erreichte der Landessieger aus unserem Verbandsgebiet, die Poelchau-OS, einen 12. Platz. Die Konkurrenz war eben doch sehr groß, wobei hier sicher das "Dabei-sein" zählte.

So erlebte alle Athleten zwei tolle Tage im Olympiagelände in Berlin beim Demonstrationswettbewerb. Alle Landesverbände haben gezeigt, dass Triathlon sicherlich eine Sportart ist, die zum Dauerprogramm von JtfO zählen sollte.

 

Ergebnisse

Bericht von der DTU:

Erstklassige Stimmung und absolute Spannung bei ABC-Staffelwettbewerben

Am zweiten Tag des Triahtlon-Bundesfinals im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ waren nicht nur die Wetterbedingungen optimal. Vor beeindruckender Kulisse auf dem Olympiagelände fanden die Staffelwettbewerbe im ABC-Format statt. Diese versprachen bereits im Vorfelde für viel Spannung und Abwechslung zu sorgen.

Jedes Bundesland stellte zwei gemischte Staffeln bestehend aus Mädchen und Jungen zusammen, wobei die zeitschnellste Staffel eines jeden Bundeslandes gewertet und in das Gesamtergebnis integriert wurde.

Als besondere Herausforderung und sehr spannend entpuppte sich dabei das ABC-Format. Zwar galt es auch hier die einzelnen Disziplinen in der bekannten Reihenfolge Schwimmen, Radfahren und Laufen zu absolvieren, allerdings hatte nicht jeder Staffelteilnehmer das Schwimmen als Auftaktdisziplin. Während der Startschwimmer an den Radfahrer übergab, wechselte dieser mit dem Läufer. Dies ging so lange, bis jeder Staffelteilnehmer jede Disziplin einmal absolvierte hatte.

Während im ersten Staffelwettbewerb die Führungen permanent wechselten, zeigte sich bei den zweiten Staffeln ein eindeutigeres Bild. Am Sportgymnasium Neubrandenburg aus Mecklenburg-Vorpommern war auch heute kein Vorbeikommen – die Norddeutschen lagen in beiden Staffeln vorne. Damit stand auch der Gesamtsieger fest. Die Plätze zwei und drei belegten die Vertreter vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Weimar (Thüringen) und dem Ohm Gymnasium aus Erlangen (Bayern). Im Ziel wartete Olympiateilnehmer und DTU- Pate für „Jugend trainiert für Olympia“ Christian Prochnow auf die TeilnehmerInnen, der gemeinsam mit Herrn Dr. Poller die Siegerehrung vornahm und im Anschluss noch einige Autogramme verteilte.

Die große Siegerehrung aller Sportarten mit Show-Programm und prominenten Gästen findet morgigen Abend im Rahmen der offiziellen Abschlussveranstaltung statt.

Nach den beiden erfolgreichen Demonstrations-Wettkampftagen hofft die Deutsche Triathlon Union auf die dauerhafte Aufnahme in den Schlusportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.

Die Deutsche Triathlonjugend bedankt sich bei Brunzel Bau GmbH und Pricon für die Unterstützung beim Bundesfinale Triathlon und gratuliert allen Schulen zur erfolgreichen Teilnahme.