×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 68

In Buschhütten trafen sich am 10.05.2015 nicht nur die nationale Elite der Triathleten sondern auch einige internationale Stars u.a. Mario Mola, David Hauss, Sven Riederer zum Saisonauftakt der 1.Bundesliga. Auch das Berliner Damenteam des TuS Neukölln waren als Aufsteiger mit von der Partie. Auch die 2.Bundesliga Nord trat zum ersten Rennen der Saison unter Beteiligung von 2 Berliner Männerteams an. Der BSV Friesen als Autsteiger aus der Regionalliga Ost und der TuS Neukölln.

In beiden Ligen wurden die Rennen als Teamwettkämpfe ausgetragen. Bei den Männern bestanden die Teams aus 5 Athelten und bei den Frauen aus 4 Athletinnen von denen jeweils einer/eine frühestens nach dem Schwimmen aussteigen konnte. Das Schwimmen wurde als Staffel über 5 (4) x300m absolviert. Danach ging es im Team über 20 km Rad gefolgt von 5km Laufen.

Die Damen des TuS Neukölln traten Antonia Gärtner, Isabel Krüger, Sonja Bettge und Verena Oswald an.

team_d

Schon beim Schwimmen wurde deutlich, dass in der 1.Liga ein anderer Wind weht. Kam man in der 2.Liga noch regelmäßig vorne mit aus dem Wasser musste man hier von Anfang an um Anschluss kämpfen.

swim

Von insgesamt 14 Teams gingen die Neuköllner Damen als 12. auf die Radstrecke. Auf dem "Highway" im Siegerland wurde 3x7km gependelt. Gleich zu Anfang eine fiese Steigung mit starkem Gegenwind, die einige Athleten den Anschluss an ihre Teams kostete und allen schwere Beine machte.

damen-rad

Nach tapferem Kampf ging es zum Laufen. Runde um Runde wurde der Abstand nach vorne verkürzt. Das reichte aber nicht ganz um noch ein anderes Team zu überholen. Mit Platz 13 ging es ins Ziel lediglich eine Minute hinter Platz 10. In den folgenden Einzelrennen sind noch alle Möglichkeiten auf bessere Platzierungen.

Ergebnisse


In der 2.Liga Nord entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen der beiden Berliner Teams BSV Friesen mit Christian Hoffmann, Jonas Repmann, Maurice Witt, Tom Liebener und Sebastian Ochoa und TuS Neukölln mit Cornelius Theus, David Krüger, Mike Franke, Norman Fenske und Rapahel Schröder. Die Neuköllner verließen an 5.Stelle liegend das Wasser. Nur wenige Sekunden später folgten die Friesen. Diese Konstellation änderte sich auf der Radstrecke nicht wesentlich.

herren-rad

Ein Team wurde noch eingeholt, so dass es auf den Plätzen 4 und 5 auf die Laufstrecke ging. Die Neuköllner mussten noch eine Zeitstrafe für einen nicht ordentlich abgelegten Helm hinnehmen, konnten aber am Ende den 4.Platz behaupten. Die Friesen feierten mit Platz 5 einen aufsehenerregenden Einstand in der 2.Bundesliga.

herren-lauf

Ergebnisse


Bereits eine Woche später mussten die Teams der 2.Bundesliga in Gütersloh zu einem weiteren Teamsprint antreten. Der kleine Unterschied zu Buschhütten bestand darin, dass die 1.Disziplin nicht als Staffel sondern als Teamschwimmen über 750m absolviert wurde. Dafür, dass beide Berliner Vertreter nicht an die guten Platzierungen in Buschhütten anknüpfen konnten, gab es unterschiedliche Begründungen. Die Friesen konnten nicht in Bestbesetzung antreten, da z.B. Tom Liebener zeitgleich in Forst beim DTU-Jugendcup im Einsatz war. Die Neuköllner waren durch einen Sturz auf den ersten Radkilometern gehandicapt. Neukölln kam am Ende auf Platz 9, die Friesen auf Platz 14. Damit ergibt sich in der Tabelle Platz 5 für Neukölln und Platz 10 für die Friesen. Weiter geht's am 21.06. mit einem Einzelrennen über die Olympische Distanz in Eutin.

Ergebnisse | Tabelle